Inner Wheel Club Loreley-Nastätten
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Chronik


Engagierter Serviceclub unter neuer Leitung

Ämterwechsel Antje Köhler-Nick leitet nun den Inner Wheel Club Loreley-Nastätten
Vor der historischen Kulisse der Burg Nassau erfolgte der jährliche Präsidentinnenwechsel des Inner Wheel Clubs Loreley-Nastätten.
Petra Brinkmann aus Nastätten übergab das Amt an Antje Köhler-Nick, ebenfalls aus Nastätten.
Inner Wheel ist einer der größten Frauenverbände weltweit. Mitglieder sind in erster Linie Ehefrauen oder Lebenspartnerinnen von Rotariern. Die Service-Organisation fühlt sich drei Zielen verpflichtet: der Freundschaft untereinander, dem sozialen Engagement und der internationalen Verständigung. So unterstützt der Nastättener Club, 2001 gegründet, mit seinen 24 Mitgliedern regionale und überregionale soziale Projekte. Hierzu gehört die alljährliche Blumenpflanzaktion im Alten- und Pflegeheim Nastätten; mit Spenden werden u.a. der Seniorenbus, regionale Jugend- und Bildungsprojekte, das Friedensdorf International, die Kinderhospizarbeit und ein Kinderhilfsprogramm im Amazonas und Projekte in Krisen- und Katastrophengebieten unterstützt.
Die Treffen erfolgen monatlich im Clublokal Hotel Oranien. Dabei werden Vorträge zu sozialpolitischen und kulturellen Themen durch Gastreferenten gehalten und Spendenaktionen geplant.
In Deutschland gibt es insgesamt 226 Inner Wheel Clubs mit insgesamt rund 8500 Mitgliedern. Weltweit sind es 103 000 Mitglieder in 103 verschiedenen Ländern.
Weitere Informationen zur Organisation von Inner Wheel und zum Inner Wheel Club Loreley-Nastätten gibt es im Internet unter der Adresse: www.iwc-loreley-nastaetten.de
und bei Facebook

________________________________________________________________________________________________

Blumenpflanzen im Seniorenheim

Inner Wheel Club Loreley-Nastätten pflanzt Blumen im Seniorenheim

Immer Anfang Mai kommt eine Abordnung Frauen des Inner Wheel Clubs Loreley-Nastätten, mit Schaufeln, Wannen, Eimern, und einer Menge guter Laune, um zusammen mit den Bewohnern des Seniorenheimes Nastätten, die Blumenkästen mit Geranien zu bepflanzen.
Unter der Leitung der diesjährigen Präsident Antje Köhler-Nick
hatten, wie immer, alle ihre Freude bei dieser Arbeit. Die Fassade des Wohnparks erhält so einen schönen und dekorativen Schmuck über den Sommer.
Der „Inner Wheel Club Loreley-Nastätten”, spendet die Blumen aus den Erlösen von Bücherbasaren, Kleiderbasaren, Kino-Matineen und einigem anderen.

________________________________________________________________________________________________

Sprachunterricht ist auf den Alltag abgestimmt

Inner Wheel Club Loreley-Nastätten hilft Flüchtlingen mit Lehrbuch

Die Flüchtlinge kommen aus einem fremden Land, können die Sprache nicht und sind auf sich selbst gestellt. Anlass genug für den Inner Wheel Club Loreley-Nastätten unter Vorsitz von Antje Köhler-Nick. hier aktiv zu werden. 350 Euro spendeten die Damen für Lehrmaterial, ein Sprachbegleitbuch mit Bildern. Für die Unterbringung und wirtschaftliche Versorgung der Flüchtlinge ist die Verbandsgemeinde Nastätten zuständig, Doch deren Bedürfnisse gehen über dieses Maß hinaus. So haben sich Institutionen und Privatpersonen bereiterklärt, die Flüchtlinge zu unterstützen, zusammengefasst unter dem Netzwerk „Flüchtlingshilfe“.
Da die Flüchtlinge und Asylbewerber allerdings erst nach ihrer Anerkennung mit einem Integrationskurs beginnen können, hat die Verbandsgemeinde Nastätten mit Ehrenamtlichen derzeit drei Deutschkurse ins Leben gerufen. Als Lehrmaterial dient das so genannte „Thannhauser Modell“ (Deutschkurs für Asylbewerber). Das Heft hat ein  pensionierter Rektor der Grundschule in Thannhausen mit weiteren Mitstreitern auf den Weg gebracht. Die Kapitel in Deutsch und Englisch oder beispielsweise auch in Arabisch widmen sich ganz praktischen Problemen des Alltags. Zwei Deutschkurse, gestaffelt nach Schwierigkeitsgrad, werden im Gemeindehaus der evangelischen Kirche in Nastätten angeboten. „Ich bin froh darüber, dass uns dort die Räume kostenlos zur Verfügung gestellt werden“, so Sozialamtsleiter Arno Thomas. Hoch erfreut nahm er den symbolischen Scheck von einer kleinen Abordnung des Inner Wheel Club Loreley-Nastätten entgegen, um auch weiterhin Flüchtlingen und Asylbewerbern Sprachkurse mit entsprechendem Unterrichtsmaterial anbieten zu können.
Der Club mit seinen 23 Mitgliedern unterstützt jährlich festgelegte Projekte wie Sommerblumen pflanzen im Seniorenheim Nastätten, das Jugendhaus Hahnenmühle oder beispielsweise den Seniorenbus, aber auch überregionale Maßnahmen. Inner Wheel ist eine der größten internationalen Frauenvereinigungen mit rund 100.000 Mitgliedern in mehr als 100 Ländern.
Um die sozialen Vorhaben umsetzen zu können, wie jetzt Geld für Sprachbegleitbücher, werden verschiedene Veranstaltungen angeboten, wie ein Benefiz-Kino-Matinee, Kleiderbasare. öl  

Für Antje Köhler-Nick (2.  von links) Vorsitzende des Inner Wheel Club Loreley-Nastätten, war es zusammen mit Michaela Schreiner (links) und Vizepräsidentin Christa Weber eine große Freude, Sozialamtleiter Arno Thomas einen symbolischen Scheck zu überreichen. Das Geld ist für Sprachbegleitbücher für Flüchtlinge und Asylbewerber bestimmt. Foto: Rolf Nölle

________________________________________________________________________________________________

Inner Wheel Loreley-Nastätten unterstützt das Jugendhaus Hahnenmühle

Die Damen von „Inner Wheel Loreley-Nastätten“ mit ihrer Vorsitzenden Antje Köhler-Nick, hatten Mitglieder, Freunde und Interessenten zu einer Vorführung des Films „Verstehen Sie die Beliers?“ ins Kino-Center Nastätten eingeladen. Dieser einfühlsame, zugleich anrührende Film von Eric Lartigau erzählt die Geschichte der Familie Belier. Die Eltern und ihr Sohn sind gehörlos, nur die Tochter ist hörend geboren worden. So fiel ihr schon in frühen Kinderjahren die Rolle der Vermittlerin zwischen ihrer Familie und den Hörenden um sie herum zu, und zwar in allen Belangen des Lebens. Als die heranwachsende Tochter einem jungen Mann zuliebe einem Chor beitritt, erkennt der Musiklehrer ihrer Schule ihre außergewöhnliche Gesangsstimme und will sie weiter fördern. Dazu aber müsste sie in ein Konservatorium nach Paris umziehen, was sie in große Gewissenskonflikte stürzt, weil sie doch ihre Familie nicht im Stich lassen. Antje Köhler-Nick freute sich sehr, „so viele Gäste heute hier im Kinocenter begrüßen“ zu können. Als Schirmherrn der Veranstaltung konnte sie Stadtbürgermeister Emil Werner gewinnen, der sich „sehr gerne dazu überreden ließ“. Die Ankündigung von Antje Köhler-Nick, den Erlös der Filmvorführung mit dem anschließenden Empfang im Foyer mit Getränken nach Wahl zum kalten Buffet der Jugend- und Integrationsarbeit des Jugendhaues Hahnenmühle zur Verfügung  zu stellen, vernahm Emil Werner mit großer Freude. Er ging kurz auf die lange bisherige „sehr fruchtbare und erfreuliche“ Zusammenarbeit mit Inner Wheel ein, die „vor allem alljährlich und zuverlässig den Unterhalt des City-Buses sicherstellt“. So bedankte sich Emil Werner mit der Überreichung eines Umschlages an Antje Köhler-Nick. Die Übergabe des Spendenschecks an das Jugendhauses Hahnenmühle erfolgt dann zu einem späteren Zeitpunkt.

Antje Köhler-Nick und Stadtbürgermeister Emil Werner bedanken sich bei den Gästen der Filmvorführung für ihre Unterstützung der Projekte von Inner Wheel Loreley-Nastätten.

MMMM
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü