Inner Wheel Club Loreley-Nastätten
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Chronik


Ämterwechsel beim Inner Wheel Club Loreley-Nastätten

Ein Jahr lang führte Antje Köhler-Nick erfolgreich den IWC Loreley-Nastätten als Präsidentin. Jetzt hat sie das Amt in Form einer Doppelspitze an Christa Weber und Monika Zorn weitergegeben. Eine kleine Feier im Landgasthaus Fetz in Dörscheid war der würdige Rahmen für den Ämterwechsel.

Antje Köhler-Nick kann in ihrem Amtsjahr auf vielfältige Aktionen und Spendenübergaben zurückblicken, u.a. Jugendhaus Hahnenmühle, Diakoniestation, Pferdeinsel Reichenberg, sowie die Blumenpflanzaktion im Altenheim.

Die neuen Präsidentinnen dankten Antje Köhler-Nick für ihr Engagement und die geleistete Arbeit.

Inner Wheel ist ein Service-Club und verpflichtet sich den Zielen der Freundschaft untereinander, der Hilfsbereitschaft und der Förderung internationaler Verständigung.

Der Förderverein IWC Loreley-Nastätten unterstützt neben den lokalen Projekten auch überregionale und internationale Hilfsprojekte wie Kinderhospizarbeit, Elterninitiative krebskranker Kinder, Friedensdorf Oberhausen, Kinderhilfsprojekte in Brasilien und Eritrea u.a.

Die Spenden setzen sich zusammen aus den Beiträgen der Clubmitglieder und den erwirtschafteten Einnahmen, die zu 100 % in die Spenden eingehen, aus Veranstaltungen wie Kleider- und Bücherbasare, Kino-Matineen und gemeinsam am Stand mit dem Rotary Club St. Goarshausen-Loreley an Veranstaltungen in Nastätten, z.B. am Oktobermarkt, der Weihnachtsstraße, dem Nachtbummel, u.a.


________________________________________________________________________________________________

15-Jahre Charterfeier

15 Jahre Inner Wheel Loreley-Nastätten

Sylvia Dreis, unsere verstorbene Gründungspräsidentin und DP des Jahres 2006/2007, rief den Club mit großem Engagement ins Leben und im Laufe der Jahre haben wir gemeinsam viele Projekte für ältere Menschen und Kinder im engeren Umkreis bis international unterstützt. Neben dem sozialen Engagement pflegten wir auch die Freundschaft, und diese haben wir gebührend  gefeiert. So bildete die Wein.Erlebnis.Welt des Weingutes Allendorf in Oestrich-Winkel im Rheingau den Rahmen für das 15-jährige Charterjubiläum, zu dem die Präsidentinnen Monika Zorn und Christa Weber eingeladen hatten. Nach einem kurzen Rückblick auf die vergangenen Jahre erfahren wir von Herrn Allendorf, dass der menschliche Geschmack durch den Einsatz von Farben manipuliert werden kann. In dem kleinen Raum schmecken wir denselben Wein bei wechselnder Beleuchtung unterschiedlich. Wird die Wand rot angestrahlt, empfinden wir den Wein etwas süßer – in Erinnerung an rote Früchte. Im grünen Raum kommt er säuerlich, herber daher, in Blau schmeckt er flach in Richtung Wasser, aber wenn der Raum in Orange getaucht ist, kommt der richtige Geschmack voll zur Geltung. Auch die im Vorfeld skeptischen Teilnehmer konnten sich den Einflüssen nicht entziehen. In Freundschaft weiter gestärkt werden wir nun die nächsten 15 Jahre gemeinsam angehen.

________________________________________________________________________________________________

Blumenpflanzen im Altenheim

Blumenpflanzen im Seniorenheim mit dem Inner Wheel Club Loreley-Nastätten

Auch in diesem Mai wurden wieder Blumen im Seniorenheim in Nastätten gepflanzt. Mit guter Laune, Schaufeln, Wannen, Eimern und Gießkannen, wurden zusammen mit den Bewohnern des Seniorenheimes Nastätten, die Blumenkästen mit Geranien befüllt.
Die gute Organisation zwischen den „Inner Wheel Damen“, unter der Leitung der diesjährigen Präsidentinnen Monika Zorn und Christa Weber, und dem Team des Pflegeheimes, macht es möglich, daß es hervorragend klappt, gemeinsam mit den Seniorinnen und Senioren des Wohnparks 140 rote Geranien in mehr als 30 Blumenkästen zu pflanzen. Das Blumenhaus Storm aus Kamp-Bornhofen, liefert dazu seit Jahren zuverlässig die Pflanzen und die Erde.
Alle hatten wie immer, ihre Freude bei dieser Arbeit. Die fertigen Blumenkästen kommen außen an die Zimmerfenster, wo sich die Bewohner dann selbst kümmern und gießen.
Die Fassade des Wohnparks erhält so einen schönen und dekorativen Schmuck über den Sommer.
Der Förderverein des Inner Wheel Club Loreley-Nastätten spendet die Blumen aus den Erlösen von Bücherbasaren, Kino-Matineen und einigem anderen.

________________________________________________________________________________________________

Besuch auf der Pferdeinsel in Reichenberg

Frau Michel freute sich über einen Spendenscheck, den die Clubmitglieder für die Therapie-Reitstunden überreichten.

Die Damen des Inner Wheel Clubs Loreley-Nastätten waren zu Besuch auf der Pferdeinsel in Reichenberg. Heilpädagogisches Begleiten auf dem Pferd wird dort für Kinder und Jugendliche mit körperlichen und/oder geistigen Behinderungen angeboten. Drei Tinker-Pferde unterstützen die Therapiestunden auf der Pferdeinsel. Gastgeberin Frau Kim Michel zeigte die erweiterte Anlage im Außenbereich mit dem Reit- und Spielplatz, die zur neu ausgebauten Scheune der Pferdeinsel gehört und erzählte über den Ablauf der Gruppen- und Einzelstunden.

________________________________________________________________________________________________

Geldspritze für das beliebte Citymobil

Christa Weber, diesjährige Präsidentin des Innerwheel Clubs Loreley-Nastätten, überreichte stellvertretend auch für Präsidentin Monika Zorn einen symbolischen Check an Bruno Aulmann, dem Fahrer des Citymobil. Bei der Übergabe mit dabei waren Mitglieder des Clubs.



Innerwheel Club Loreley-Nastätten setzt sich für soziales Projekt ein


Jetzt war der Seniorenbus, das Citymobil der Stadt Nastätten/AWO, an der Reihe: Eine Spende in Höhe von 500 Euro steuerte der Innerwheel Club Loreley-Nastätten für das seit Jahren bestehende und allseits geschätzte Projekt bei.
Dieses soziale Angebot können Senioren kostenlos von Montag bis Freitag nutzen, um sich von den Randgebieten der Stadt Nastätten ins Zentrum fahren und wieder abholen zu lassen. Fahrer Bruno Aulmann kutschiert pro Woche an die 25 Personen, weitere ältere Fahrgäste  sind stets willkommen. „Und wenn es sein muss, trage ich schwere Einkaufstaschen auch schon mal bis zur Spüle“, sagt der stets freundlich lächelnde Chauffeur. Der neue Stadtbürgermeister Joachim Rzeniecki war hocherfreut, eine Spende für den Seniorenbus zu erhalten.
Seit nunmehr 15 Jahren unterstützt der Innerwheel Club Loreley-Nastätten mit seinen derzeit 25 Mitgliedern regionale und überregionale Projekte. Die Spenden setzen sich zusammen aus Beiträgen der Clubmitglieder und erwirtschafteten Einnahmen bei Kleider- und Bücherbasaren, Kino-Matineen und gemeinsamen Aktionen mit dem Rotary Club St. Goarshausen-Loreley in Nastätten wie Oktobermarkt, Weihnachtsstraße oder dem Nachtbummel.
Inner Wheel ist einer der größten Frauenverbände weltweit. Mitglieder sind in erster Linie Ehefrauen oder Lebenspartnerinnen von Rotariern. Die Treffen des Nastättener Clubs erfolgen monatlich im Hotel Oranien. Dabei werden Vorträge zu sozialpolitischen und kulturellen Themen durch Gastreferenten gehalten.

________________________________________________________________________________________________

Offizielle Eröffnung der Bücherzelle auf dem Adolfsplatz in Nastätten

Bücherbox auf dem Adolfsplatz in Nastätten stößt bereits vor der Eröffnung auf Zuspruch

Bereits vor der offiziellen Eröffnung der Bücherzelle auf dem Adolfsplatz in Nastätten ging`s los: Bürger haben sehr zur Freude der Initiatorin Petra Brinkmann vom Inner Wheel Club Loreley-Nastätten (dritte von rechts) die Einrichtung genutzt und bereits Bücher eingestellt. Eine willkommene Gelegenheit von Passanten, sich sogleich angeregt über Literatur zu unterhalten. Joachim Rzeniecki, der neue Stadtbürgermeister von Nastätten (zweiter von rechts), hat die Bücherbox mit der Stadtchronik bereichert. Er ist mit Petra Brinkmann einer Meinung, dass die graue Telefonzelle durch Schüler beziehungsweise heimische Künstler farblich gestaltet werden soll. Der Inner Wheel Club hat die ausrangierte Telefonzelle vom Bauunternehmen Schmidt (Oberwallemenach) erhalten und zusammen mit der Stadt für den neuen Zweck hergerichtet. Dort können Bücher jederzeit kostenlos ausgeliehen, behalten oder getauscht werden.

________________________________________________________________________________________________

Scheckübergabe des Inner Wheel Club Loreley-Nastätten

Eine Spende von 800 € überbrachten Christa Weber und Monika Zorn vom Inner Wheel Club Loreley-Nastätten beim Besuch in der Geschäftsstelle der Elterninitiative krebskranker Kinder in Koblenz.

Dieser Betrag war aus der diesjährigen Kino-Matinee in Nastätten, die der Club nunmehr zum dritten Mal ausgerichtet hat, zusammengekommen. Frau Helma Kutzner, die 1. Vorsitzende, war hocherfreut und erläuterte den Überbringerinnen die Bedürfnisse, bei denen die Spende zum Einsatz kommen wird.

________________________________________________________________________________________________

Kino-Matinee 2016

Wer die Wahl hat, hat die Qual bei leckerem Fingerfood: Den Besuchern der Benefiz-Kino-Matinee, veranstaltet vom örtlichen Inner Wheel Club im Kinocenter Nastätten, wurde ein Genuss für Auge und Gaumen geboten



Inner Wheel Club Loreley-Nastätten begeistert erneut Gäste bei Benefiz-Kino-Matinee


Einen immer größeren Anklang findet die Benefiz-Kino-Matinee des Inner Wheel Club Loreley-Nastätten. Zum dritten Mal hieß es hierzu Vorhang auf im Kinocenter Nastätten.

Die knapp 90 Gäste, darunter auch Bürgermeister Jens Güllering, erfreuten sich an der pointenreichen französischen Komödie „Frühstück bei Monsieur Henri“. Die Besucher bekamen somit bereits einen Vorgeschmack auf die im Foyer des Kinocenters präsentierten Snacks wie Champignons mit Frischkäse, leckere Fleischbällchen oder beispielsweise Käsehäppchen.

„Wir sind auf einem guten Weg“, so die Organisatorinnen Barbara Jäger und Christa Weber und hoffen natürlich im kommenden Jahr auf einen noch stärkeren Zuspruch. Ein besonderer Dank galt Ralf Holl, der die Räumlichkeiten für den sozialen Zweck wieder zur Verfügung gestellt hatte.

Der 2001 gegründete Club mit seinen amtierenden Präsidentinnen Christa Weber und Monika Zorn zählt 25 Mitglieder. Jährlich werden Projekte wie Sommerblumen pflanzen im Seniorenheim Nastätten und das Jugendhaus Hahnenmühle unterstützt. Zu den überregionalen Hilfsprojekten zählen das Friedensdorf International Oberhausen und ein Kinderhilfsprojekt in Brasilien. Inner Wheel ist eine der größten internationalen Frauenvereinigungen mit etwa 100.000 Mitgliedern in mehr als 100 Ländern.

Um die sozialen Ziele umsetzen zu können, muss natürlich Geld auf vielfältige Art und Weise erwirtschaftet werden, so beim Bücherbasar als auch bei gemeinsamen Aktionen mit dem Rotary Club St. Goarshausen-Loreley, wie zuletzt beim Oktobermarkt Nastätten. Die Inner Wheelerinnen hatten für die Benefiz-Kino-Matinee kräftig die Ärmel hochgekrempelt und die leckeren Appetithappen selbst zubereitet und ansprechend dargeboten.

Der Erlös dieser Veranstaltung kommt der Elterninitiative krebskranker Kinder zugute.

MMMM
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü